Reykur und Viola’s Tagebuch

Seiten (14):« Erste...7891011...Letzte »

Reykur reiten

Dienstag 25. Februar 2020 - geschrieben von sibylle - Kommentare (0) -

Heute habe ich mal wieder ausserhalb der Reitstunden Reykur für eine kurze Session auf dem Reitplatz geritten. Vor allem im Schritt und ein kleines bisschen im Trab.
Er war sehr motiviert, auch wenn die Atmung nicht so toll klang. So ist er fast auf Gedanken angetrabt. Er kann sich auch sehr gut weigern anzutraben, aber das war heute nicht der Fall.
Viola hatte dafür heute frei.


Ponys spielen

Montag 24. Februar 2020 - geschrieben von sibylle - Kommentare (0) -

Reykurs Atmung war heute nicht gut u d der Reitplatz bereits etwas staubig. Trotzdem liess ich ihn mit Demi spielen, da er sich dabei am freiwilligsten bewegt. Viola durfte natürlich auch etwas mitmachen.


Spaziergang

Sonntag 23. Februar 2020 - geschrieben von sibylle - Kommentare (0) -

Heute machten wir nur einen kleinen Spaziergang. Die Weiherrunde inkl einer kleinen Zusatzschleife war angesagt.
Am Nachmittag fuhr ich dann ohne Viola zum Bogenschiessen. Mit den Fasnachtsumfahrungen und dem Wind war das auch besser so.


Vom weichen Sofa aufs harte Brett?

Samstag 22. Februar 2020 - geschrieben von sibylle - Kommentare (0) -

Nachdem Reykur gestern Abend ja wieder recht schlecht geatmet hat, war ich heute darauf vorbereitet in der heutigen Reitstunde eher Bodenarbeit zu machen als ihn zu reiten. Aber die Atmung war sehr viel besser heute Morgen. Er hat sogar schon vor dem Inhalieren einmal abgeschnaubt.
Etwas mühsam war, dass genau als ich mit den Ponys rüber zum Anbindeplatz ging ein Traktor vorfuhr zum Tanken (der Tank ist direkt neben dem Putzplatz). Viola fand das heute ganz doof und wollte sich irgendwie bei den Fribis verstecken, aber als die ihr zu nahe kamen, musste sie gegen den Zaun schlagen. Dann gabs wieder etwas Ruhe, bis der Traktor wieder wegfuhr. Da Reykur mit seinem Inhalator auch irgendwie nicht still stehen wollte und es auf dieser Seite der Anbindestange eng wurde wegen den Fribis am Zaun, ging ich halt kurz zurück zum Auslauf. Viola liess ich dort rein so dass sie sich sicher fühlte. Mit Reykur wartete ich davor und nahm Viola wieder mit als alle Fahrzeuge weg waren.
Ich konnte Reykur nun doch reiten in der Reitstunde bei Eliane. Es tut ihm ja auch gut, wenn wir durch die Seitengänge die Lunge etwas dehnen können. So hat er dann auch einmal abgeschnaubt. Wir haben heute wieder die Garrocha zur Hilfe genommen um mir beim Sitz für das Schulterherein und das Kruppeherein etwas zu helfen. Und auch Reykur sah dann ein bisschen mehr Sinn dahinter.
Er durfte dann ausserhalb des Reitplatzes auf dem abtrennbaren Stück des Auslaufs bei der hinteren Boxe warten. Dort war zuvor Viola, damit ich sie nicht vorne am Tor anbinden musste falls irgendwelche Traktoren oder Lastwagen vorbei fahren. Viola hat den ganzen Auslauf untersucht und das eine oder andere versucht anzuknabbern. Reykur war da deutlich ruhiger. Ein bisschen hat er sich umgesehen, sich einmal gewälzt (fast in die Wand rein) und dann stand er da und wartete…
Als ich nun auf Viola wechselte war es als würde ich von einem weichen Sofa auf ein hartes Brett umsteigen. Ich ritt ja beide mit dem gleichen Filzsattel, aber trotzdem war es irgendwie grad ganz extrem. Das ist mir irgendwie die letzten Male nicht ganz so bewusst aufgefallen. Ich hab ja jetzt auch Viola ein paar Mal mit dem Filzsattel geritten, da fand ichs auch nicht schlimm, aber jetzt so der direkte Vergleich zu haben…
Mit ihr gings um Biegung, die richtigen Gedanken beim Schulterherein und Kruppeherein, erst im Schritt und dann auch im Trab. Den Galopp liessen wir heute weg, da ich mich ja auch noch nicht so wohl dabei fühle mit dem Filzsattel. Aber Viola hatte wohl den Galopp im Kopf und gab am Schluss im Trab wieder Gas. Da gings dann eben wieder um die richtigen Gedanken um nicht nur ins Festhalten und Bremsen rein zu geraten sondern das ganze wieder in die richtigen Bahnen zu lenken.


Füttern bei Sternenschein

Freitag 21. Februar 2020 - geschrieben von sibylle - Kommentare (0) -

Vom schönen Sonnenschein am heutigen Tag hatte ich nicht viel. Nach einem Geburtstagsfest war ich erst nach 21 Uhr im Stall und hab meine Ponys nur noch grad gefüttert bei schönem Sternenschein 😉 .
Reykurs Atmung war gerade nicht sehr gut. Die Bauchatmung war viel angestrengter als in letzter Zeit. Generell war es diese Woche nicht so gut. Kann natürlich an der Impfung von letzter Woche oder an der Spritze (Allergie) vom letzten Dienstag liegen. Ich hab mich entschieden gerade nichts zu machen, sondern einfach zu schauen wies Morgen aussieht.


Wieder Filzsattel reiten

Donnerstag 20. Februar 2020 - geschrieben von sibylle - Kommentare (0) -

Heute hatte ich nur Viola zu reiten und dies machte ich wieder mit dem Filzsattel. Nach viel Schritt und Trab und Seitengängen und … hab ich es dann doch auch noch gewagt ein paar Galoppsprünge rechts herum zu machen. Ich wollte auch links versuchen. Aber da wurde sie mir schon nur beim Gedanken immer schneller, dass ich es dann hab bleiben lassen. Aber Schritt und Trab klappt wirklich schon super mit dem Filzattel. Da fühl ich mich wohl und kann auch einiges mehr fühlen als mit dem Westernsattel.
Bevor ich aufgestiegen bin hab ich noch vom Boden aus ein paar Übungen gemacht, vielleicht wirds ja trotzdem mal noch was mit dem geschlossen Stehen 😉 .

Nur die Farbe vom Pony darf man nicht beachten 😉 .


Handpferdreiten mit Filzsattel

Dienstag 18. Februar 2020 - geschrieben von sibylle - Kommentare (0) -

Heute ritt ich Viola mit dem Filzsattel und hatte Reykur als Handpferd mit dabei. Auf dem Reitplatz versteht sich. Ich dachte erst wir machen das nur im Schritt, aber wir versuchten auch ein paar Trabrunden. Hat gut geklappt, wenn ich mit Viola innen ritt. Dies vor allem weil ich mit dem Filzsattel lieber langsamer Trabe und das für Reykur fast zu langsam ist. Wenn er dann aussen sein kann, hat er ja ein bisschen einen längeren Weg und muss somit ein wenig schneller Traben was dann grad wieder passt.


Ponys spielen und rennen

Montag 17. Februar 2020 - geschrieben von sibylle - Kommentare (0) -

Reykur durfte heute Inhalieren und gleichzeitig auf jeweils einem Balance Pad stehen. Zuerst links, dann rechts. Er blieb sehr lange darauf stehen.

Viola wollte vorne nur kurz drauf stehen. Hinten blieb sie ein wenig länger stehen.

Danach durften die zwei wieder mit Demi spielen. Da hatten alle drei riesig Freude daran.


Spaziergang

Sonntag 16. Februar 2020 - geschrieben von sibylle - Kommentare (0) -

Wir haben heute einfach einen kleinen Spaziergang gemacht. Als wir zur Brücke kamen konnten wir schon sehen, dass hier die ersten Schritte für den Wildübergang bereits gestartet haben…


Balance Pads

Samstag 15. Februar 2020 - geschrieben von sibylle - Kommentare (0) -

Heute war ich den ganzen Tag im PSZ Binningen zum Kurs „gewerblicher Pferdetransport“. Der Kurs wurde organisiert von den Distanzreitern Nordwest und durchgeführt von Thomas Havelka von proEqui. Das Restaurant des PSZ, das ZEM Ryterstübli, kann ich sehr empfehlen. Wir wurden super betreut und haben sehr fein gegessen.
Der Kurs war sehr spannend. Die Prüfung am Ende etwas speziell. In ein paar Tagen sollte ich erfahren ob ich bestanden habe. Dann braucht es noch einen Fahrtennachweis und dann erhalte ich den Ausweis für den „gewerblichen“ Pferdetransport.
Auf dem Heimweg fuhr ich noch schnell bei meiner Schwester vorbei um die Balance Pads abzuholen. Die konnte ich jetzt auch grad noch rasch bei den Ponys ausprobieren. Nach dem ganzen Kurstag war ich ja auch schon müde und wollte nicht mehr zuviel machen. Da kamen die Pads gerade richtig. Bei Reykur kann ich das jetzt gut ins Inhalieren integrieren. Bei Viola wohl eher beim Putzen oder so.
Beide blieben rechts länger drauf stehen als links. Ich hab jetzt erst mal die „härteren“ Pads (es hatten nicht beide im Briefkasten Platz 😉 ). Diese sind aber immer noch deutlich weicher als die härteren von Sure Foot. Ich bin gespannt was wir da weiter bemerken werden.


Seiten (14):« Erste...7891011...Letzte »