Reykur und Viola’s Tagebuch

Seiten (12):12345...Letzte »

Inhalieren und etwas rennen lassen

Donnerstag 9. Mai 2019 - geschrieben von sibylle - Kommentare (0) -

Auch heute war ich nur kurz im Stall. Das Halsweh geht jetzt langsam in Schnupfen über. Trotzdem musste ich halt kurz in den Stall um Reykur inhalieren zu lassen. Danach haben Sabrina und ich die drei Ponys noch etwas zusammen auf dem nassen Sandplatz rennen lassen.
Morgen kommt dann die Tierärztin um sich Reykur nochmals anzuschauen.


Nur Inhalieren

Mittwoch 8. Mai 2019 - geschrieben von sibylle - Kommentare (0) -

Da ich mir nun doch noch eine Erklätung eingefangen habe, war ich heute Abend nur kurz zum Inhalieren im Stall. Nett wars ja sowieso nicht, bei dem Regen.


Inhalieren, Grasen, Reiten, Spielen

Dienstag 7. Mai 2019 - geschrieben von sibylle - Kommentare (0) -

Auch heute war wieder als erstes Inhalieren angesagt. Danach gings mit beiden Ponys zum Grasen. Nebenbei fuhren ständig Traktore herum… Um Siloballen zu machen, um die Ballen wegzuräumen und um die Gülle auf den gemähten Wiesen zu verteilen. Das war eine gute Übung für Viola. Es war erstaunlich wie gut es klappte. Das Gras war halt doch eine gute Ablenkung. Aber zwischendurch musste sie trotzdem herum hüpfen.
Geplant war ein Ausritt mit Sabrina, vor allem auch weil Reykurs Atmung heute echt super war. Sie konnte aber leider nicht kommen. Deshalb hab ich dann Viola auf dem Platz geritten und anschliessend Reykur und Demi noch rennen lassen. Eine kurze Übung für die Kinderstunde am kommenden Samstag war auch noch angesagt: Unter einem Absperrband durch gehen. Reykur zögerte am Anfang, machte es dann aber tiptop mit. Demi fands sehr gefährlich. Aber zusammen mit Reykur schaffte er es dann doch einmal unten durch. Aber um das mit den Kindern am Samstag zu machen ist es zu wenig gut. Da werd ich wohl die „Bäume“ doch ohne „Äste“ aufstellen.


Inhalieren, Grasen und Bewegen

Montag 6. Mai 2019 - geschrieben von sibylle - Kommentare (0) -

Heute scheint die Atmung von Reykur wieder etwas schlechter zu sein. Aber doch immer noch deutlich besser als am Freitag.
Ich habe ihn zuerst grad Mal inhalieren lassen. In der Pause bis zum nächsten Medikament gingen wir kurz 15 Minuten Grasen. Heute wurden die Wiesen gemäht, es kann also nicht mehr so lange gehen bis ich eine eingezäunte Weide bekomme. Dann brauch ich nicht mehr mit meinen Ponys an der Hand auf der Wiese rum stehen.
Reykur frass recht gierig und gleichzeitig musste er auch noch ständig Husten. Es scheint sich grad das eine oder andere zu lösen. Irgendwann konnte er Abschnauben und dann wars zumindesr für eine Weile besser.
Dann gings an die zweite Inhalationsrunde und danach auf den Reitplatz. Ich hab den Platz in der Mitte abgetrennt, damit ich zwar frei aber mit besserer Kontrolle die Ponys bewegen konnte. Dabei lief Reykur mehrheitlich im Schritt und Viola trabte oder galoppierte an ihm vorbei.
Nach dem Aufwärmen machte ich jeweils eine Minute Trab und zwei Minuten Schritt. Bei Viola wars meist eine Gangart höher als bei Reykur. Es war schon ein bisschen anstrengend für Reykur, aber er machte gut mit, trabte jeweils aufs Kommando an und bremste nicht von sich aus in den Schritt. Nach einem Durchlauf von 8 solchen kurzen Trabeinheiten machten wir eine kurze Pause in der ich Reykur die Lungen- und Herzmeridiane nachzog. Danach gabs in beide Richtungen eine kurze Galoppeinheit. Auch da war Reykur recht motiviert dabei. Zum Abschluss machten wir noch einen Spaziergang ums Feld.


Schnupperstunde, Spaziergang und Grasen

Sonntag 5. Mai 2019 - geschrieben von sibylle - Kommentare (0) -

Heute durfte Viola mal herhalten für eine Schnupperstunde. Es war keine Hippolini Schnupperstunde, sonst hätts nicht gepasst 😉 . Viola hat richtig super mitgemacht.
Anschliessend durfte Reykur inhalieren und mit mir einen Spaziergang unternehmen. Er war richtig zügig unterwegs. Die winterliche Temperatur im Mai war wohl für ihn sehr passend.
Zum Abschluss gings dann noch knapp 30 Minuten auf die Wiese zum Grasen. Viola meinte erst herum rennen zu müssen, aber das hat mich nicht beeindruckt. Irgendwann widmete sie sich doch dem Gras.


Atmung wieder etwas besser

Samstag 4. Mai 2019 - geschrieben von sibylle - Kommentare (0) -

Heute war es mit der Atmung und dem Husten von Reykur deutlich besser. Vor der Kinderreitstunde habe ich ihn noch Inhalieren lassen. Dabei hat er höchstens einmal gehustet. Und während dem Putzen durch die Kinder auch nur ein Hustenanfall.
Da ich die zweite Kinderstunde für heute absagen musste (ein Kind konnte nicht kommen, das zweite wäre erst später gekommen (und das bei nur 3 Kindern) und das Wetter war ja auch nicht so super), durften Reykur und Demi heute über eine Stunde spielen. Ich habe dann auch Viola noch dazu gelassen…


Reykur hustet noch mehr

Freitag 3. Mai 2019 - geschrieben von sibylle - Kommentare (0) -

Ich hoffe jetzt, dass dies nur die sogenannte Erstverschlimmerung nach der gestrigen Behandlung ist, oder das zu kurze Grasen, oder das sehr knappe Inhalieren von gestern.
Reykur hatte recht Mühe mit atmen als ich in den Stall kam. Während dem Inhalieren musste er dann viel Husten.
Als ich ihm dann noch die Lungen- und Herzmeridiane an den Vorderbeinen gezogen habe, kam ein richtig fester Hustenanfall. Ich hab ihn dann kurz hin und her geführt, so wurde es wieder besser.
Da er ja trotz allem Bewegung braucht habe ich die Kinderreitstunde trotzdem gemacht. Er trabte sogar ein oder zwei Runden freiwillig. Den Rest haben wir aber trotzdem im Schritt gemacht und dafür noch einen Spazierausritt angehängt.
Zum Schluss gings noch zum Grasen wo er noch schön abschnauben konnte und ihm auch wieder schön Schleim zu den Nüstern raus lief.


Kinesiologie für die Ponys

Donnerstag 2. Mai 2019 - geschrieben von sibylle - Kommentare (0) -

Am Dienstag war ich ja selbst bei Ursula Weisgram in Behandlung. Heute waren nun meine Ponys an der Reihe.
Zuerst war Viola dran, da Lea noch mit Reykur eine Runde spazieren ging. Bei ihr gab es ein paar osteopathische Sachen auszugleichen und auch sonst noch das eine oder andere.
Sie war ein bisschen nervös weil Reykur weg war.
Danach war Reykur an der Reihe. Das Stürzen oder Stolpern könnte durchaus auch mit dem Husten zusammenhängen, da der Lungen- und Herzmeridian durch die Vorderbeine verläuft. Diese soll ich jetzt wieder nachziehen um sie zu stärken.
Alleine schon als Ursula das gemacht hat fing der Schleim bei Reykur an zu fliessen. Weiter hat sie vor allem auf Allergie behandelt, weil er es so angezeigt hat. Der Schleim tropfte nur so aus seiner Nase.
Kaum waren wir fertig fing es an zu stürmen. Ich beeilte mich um gerade wenigstens noch 5 Minuten zu Grasen. Zum Glück verstanden die Ponys doch wieso wir nicht länger machten als es dann anfing zu regnen.
Viola versorgte ich und Reykur war noch dran mit inhalieren. Weils jetzt aber so ungemütlich wurde hab ich das schon etwas beschleunigt und halt nicht ganz so lang Pause zwischen den Medis gemacht.


Ausritt zu zweit

Mittwoch 1. Mai 2019 - geschrieben von sibylle - Kommentare (0) -

Da Lea und ich heute mal beide frei hatten, konnten wir einen gemeinsamen Ausritt geniessen, sozusagen einen Geburtstagsausritt für Viola, die heute 10!! Jahre alt wurde. Bei wunderbarem Wetter gings somit mit den beiden Schimmelis in den Wald. Es war für mich auch seit langem wieder ein Ausritt mit jemandem zusammen, wenn ich Viola reite. Aber es ist ja fast gleich wie wenn ich Reykur an der Hand dabei habe, aber halt doch nicht ganz.
Wir konnten auch zwei Mal ein kleines Stück traben und einmal hat Viola auch angaloppiert weils ihr zu streng war den Berg hoch. Für Reykur wars auch etwas streng, deshalb hat er in den Schritt gebremst und somit sind wir den Rest dann im Schritt hoch. Aber er hat doch ein rechtes Stück geschafft.
Leider ist er auch vorher einmal im Schritt vorne wieder eingeknickt. Er konnte sich aber wieder auffangen und Lea blieb somit oben. Ich bin mir nicht ganz sicher obs ein Stolperer war oder doch ein Fallen lassen. So ein bisschen sah es schon so nach stolpern aus. Es gilt weiter zubeobachten und vielleicht beim nächsten Besuch doch auch die Tierärztin mal drauf schauen zu lassen.


Inhalieren, Grasen und Mini-Spaziergang

Dienstag 30. April 2019 - geschrieben von sibylle - Kommentare (0) -

Nach meinem eigenen Kinesiologie Termin hat es nicht mehr für sehr viel gereicht. Da im Moment das Inhalieren schon fast ein halbe Stunde einnimmt (ca. 10 Minuten mit dem einen Medikament, 10 Minuten Pause, 10 Minuten mit dem anderen Medikament) und das Grasen an der Hand auch nochmals etwa 30 Minuten dauert (weiter werde ich an der Hand definitiv nicht steigern, zumindest nicht solange ich nicht genau weiss wann meine Weide parat sein wird), bleibt nicht mehr ganz soviel Zeit für anderes, vor allem wenn ich erst kurz vor 20 Uhr im Stall bin wie heute. Aber einen kleinen Spaziergang ums Feld hab ich dann doch noch gemacht. Besser als gar nichts.


Seiten (12):12345...Letzte »