Reykurs Tagebuch – 2009

Seiten (26):« Erste...2223242526

Spaziergang

Sonntag 11. Januar 2009 - geschrieben von sibylle - Comments (0) -

Die letzte Zeit war ich mit Reykur ja immer nur in der Halle. Damit das nicht langweilig wird, haben wir heute nur einen Spaziergang gemacht. Auf dem Rückweg über die breite Weide hab ich ihn ein paar Travelling Circles um mich herum machen lassen. Ein paar links und ein paar rechts herum. Da hat er grad noch ein bisschen Energie rausgelassen und musste auch nochmals zeigen wie gross er doch ist 😉 . Anschliessend durfte er zurück auf die schmale Weide, von wo ich ihn zuvor geholt habe.


Mit drei Pferdchen in die Halle

Samstag 10. Januar 2009 - geschrieben von sibylle - Comments (0) -

So, heute wagten wir es zu dritt in die Halle. Tamara ritt auf Alisha und Joelle nahm ich auf Wolke an der Hand mit. Übers Feld gings also in die Halle. Die war auch gerade schön leer. Wolke stellten wir in die Box und dann durfte zuerst Joelle und anschliessend Tamara auf Alisha reiten. Ich machte zuerst mit Reykur etwas Bodenarbeit (langsam klappts mit dem Circling Game im Galopp, ohne das ich mich mitdrehe; und auch das Seitwärts im Trab hab ich mir, wie schon gestern, wieder etwas intensiver angeschaut), und dann ritt ich auch noch ein bisschen.
Nach etwa einer Stunde ritten wir dann wieder übers Feld nach Hause. Die Pferdchen durften anschliessend auch noch auf die Weide. Alisha und Wolke auf die obere Weide und Reykur auf die schmale.


Termin fast verpasst

Freitag 9. Januar 2009 - geschrieben von sibylle - Comments (0) -

Heute war mal wieder ein Hufpflegetermin mit Lucy angesagt. Die Gelegenheit hab ich genützt und mir den ganzen Tag frei genommen. So konnte ich vor dem Termin noch mit Reykur in die Reithalle, was dringend nötig war. Da er wieder mal alleine auf dem Paddock stand, während seine Hafidamen auf der oberen Weide waren, war er doch ziemlich unruhig. Dazu kam halt noch, dass ich die ganze Woche nicht im Stall war.
Auf dem Weg über die breite Weide hab ich ihn in einer Art Travelling Circling Game um mich herum rennen lassen. So konnte er schon mal einen ersten Teil seiner Energie los werden. Dabei machte er ein paar Bocksprünge und stand hin und wieder nur auf den Hinterbeinen um zu zeigen wie gross er doch ist.
Der nächste Teil vom Weg ging soweit ganz gut. Doch dann fing er plötzlich wieder an zu steigen. Sah irgendwie noch witzig aus, wenn ich den Schatten vor mir sah, wo das Pferdchen hinter mir plötzlich grösser wurde. Ich liess mich nicht beeindrucken und wir gingen weiter, auch wenn Reykur immer mal wieder eine Showeinlage machte.
In der Halle waren am Anfang noch Anja und Karin. Als sie gingen konnte ich Reykur frei lassen und er konnte seine Energie richtig raus lassen. Soviele Runden ist der schon lange nicht mehr freiwillig galoppiert 😉 .
Als die Energie dann draussen war, konnten wir noch schön das Circling Game at Liberty im Schritt, Trab und sogar im Galopp machen.
Bevor ich nach Hause ritt, stieg ich noch kurz in der Halle in den Sattel und ritt ein paar Runden. Dann gings zügig nach Hause, weil ich um halb vier mit Lucy abgemacht habe.
Da kamen wir in Richtung Stall und Lucy wollte schon wieder wegfahren… Sie hatte sich den Termin um drei eingeschrieben und war demnach schon eine halbe Stunde am warten. Wohl ein kleines Missverständnis. Aber sie hatte doch noch Zeit um die Hufe von Reykur zu machen. Das war auch dringend nötig, denn schon vorher beim Hufeauskratzen war mir aufgefallen, dass vorallem die vordern Hufe ziemlich faulig rochen. Komisch, den vor einer Woche war noch nicht zu sehen. Auf jedenfall hat sie das jetzt alles rausgeschnitten und wir haben anschliessend noch Bedatine drauf gemacht.


Allein in die Halle

Sonntag 4. Januar 2009 - geschrieben von sibylle - Comments (0) -

Heute Nachmittag gings mal wieder ohne Mädels und ohne Hafis in die Reithalle. Wir haben aber nicht wirklich was aufregendes gemacht. Es klappte alles wie es sollte. Und dann machten wir uns auch schon wieder auf den Heimritt.


Spezieller Ausritt mit Tamara

Samstag 3. Januar 2009 - geschrieben von sibylle - Comments (0) -

Da heute mal wieder die Hündeler in der Reithalle waren, konnten wir nicht in die Halle. So mussten wir trotz der eisig glatten Wege einen Ausritt wagen. Da die beiden Hafis nun aber Stöllen in den Eisen haben, rutschten sie nicht mehr so sehr wie noch am Donnerstag.
Tamara durfte heute auch zum ersten Mal auf Wolke reiten und bei ihr musste ich auch kein Seil mitnehmen. Da war ich auch ganz froh drüber. Wir ritten wieder durch den gefrorenen Matschweg und dann das Stück durch den Wald. Nur jetzt gingen wir doch die Wiese hoch und nicht wie am Donnerstag gleich wieder am unteren Rand zurück. Die Pferdchen kamen doch etwas ins Schwitzen, weil sie die Wiese hoch mussten. War ja auch ganz anstrengend, so im Schritt. Im Trab oder Galopp wärs ihnen bestimmt leichter gefallen.
Ein Stück blieben wir dann auf dem Weg, um gleich wieder eine Abkürzung durch den Wald zu nehmen. Da gibts einen Schleppweg, der Mal gebraucht wurde als der Planetenweg erneuert wurde. Und nach einem weiteren kurzen Stück auf dem normalen Weg stiegen wir schon wieder ab und versuchten irgendwie Heil den Berg wieder runter zu kommen. Und wir schafften es :) . Zurück im Stall durften die beiden Hafis wieder auf die Weide. Reykur liess ich heute die ganze Zeit im Paddock. Es war mir dann doch zu glatt um mit ihm noch spazieren zu gehen.


Mit Joelle in die Reithalle

Freitag 2. Januar 2009 - geschrieben von sibylle - Comments (0) -

Mit Joelle gings heute in die Reithalle. So konnte ich Reykur reiten und nahm sie an der Hand auf Alisha mit. Zum Glück waren wir alleine in der Halle, so konnte ich Joelle problemlos alleine reiten lassen. Ich gab ihr nur ab und zu wieder ein paar Anweisungen (welche Hufschlagfigur oder welche Gangart sie nun reiten soll). Das klappte ganz gut und ich konnte in der Mitte mit Reykur am Boden spielen und nachher auch noch etwas Reiten. Am Boden hab ich vorallem wieder am „Gangart beibehalten“ beim CG geübt. Es wird wieder besser. Beim Reiten hab ich mir noch kurz zwei Hindernisständer aufgebaut um 8en zu Reiten. Diesmal ganz ohne Zügel, dafür mit Stick. Klappte ganz gut. Als Reykur dann die Wendungen fast von alleine machte, hörte ich damit auf. Ich ritt dann noch ein paar Runden „Follow the Rail“ im Trab und Galopp und zwischendrin war ich selbst erstaunt, wie gut das Rückwärts reiten mit „Füssen wackeln“ funktionierte. Ich rechnete eigentlich damit, dass ich doch noch die Zügel etwas zur Hilfe brauche, aber dem war nicht so. Ich konnte sowieso fast die ganze Zeit wo ich ritt die Zügel liegen lassen. Das hat richtig Freude gemacht. Deshalb hab ich auch nicht besonders viel gemacht, sondern wir machten uns bald wieder auf den Heimritt.


Ganz kurzer Ausritt

Donnerstag 1. Januar 2009 - geschrieben von sibylle - Comments (0) -

Heute war wieder ein Ausritt mit Jessica angesagt. Wir wussten aber nicht wie weit wir kommen werden, da es ja ziemlich glatt war vom gestrigen Eisregen. Ich ritt wieder Alisha und Jessica nahm ich an der Hand auf Wolke mit. Die beiden Pferdchen hatten schon ihre Mühe den Berg hoch zu kommen. Als uns dann oben im Wald ein Herr sagte, dass es weiter oben noch schlimmer ist, machten wir eine ganz neue kurze Runde: Wir ritten auf dem ebenen Weg in Richtung Reithalle. Nach dem Matschweg ritten wir aber nicht rechts runter, sondern links hoch, bis zum Ende des Weges. Dort gehts ein paar Meter quer durch den Wald und nun standen wir auf der Wiese. Normalerweise wenn wir dies machen, gehts anschliessend im Galopp die Wiese hoch. Das wusste Alisha und deshalb musste ich sie ziemlich zurück halten. Wir ritten dann aber nicht hoch, sondern unten dem Waldrand entlang zurück bis zum Tannwaldweg (von der Seite her steht da eigentlich ein Reitverbot, aber es war ja sowieso alles gefroren, da hats wohl keinen gestört, wenn wir hier über die Wiesen ritten). Nun stiegen wir ab und versuchten irgendwie heil den ganzen Weg wieder runter zu kommen. Das war nicht so einfach, aber wir habens doch noch geschafft.
Zurück im Stall holte ich Reykur vom Paddock um nun mit ihm in die Reithalle zu laufen. Jessica kam mit und ihre Mutter holte sie dann erst in der Halle ab.
Zuerst musste ich Reykur aber in die Box stellen, weil in der Halle war gerade die Bewässerung voll im Gange. Reykur verstand die Welt nicht mehr ganz… Wieso regnet es in der Halle? Als die Bewässerung fertig war konnten wir rein. Leider waren wir bis dahin auch schon nicht mehr alleine. Das wäre aber noch gar nicht so schlimm gewesen. Kaum haben wir angefangen etwas unser CG zu verbessern kam auch schon die nächste Reiterin und noch eine und noch eine… Ja da waren wir nun halt zu fünft in der Halle. Das ist schon etwas knapp, wenn ich da mitten drin noch etwas Bodenarbeit machen möchte. Aber ich war ja schliesslich zuerst da, also hab ich einfach weiter gemacht und erst als ich mit dem CG für heute wieder zufrieden war und noch ein paar andere Spiele gemacht habe, machte ich mich parat zum reiten.
Ich war dann selbst erstaunt wie gut es klappte mit sovielen anderen Reitern zu reiten. Ich hatte nicht mal gross Mühe Reykur von den anderen Pferden wegzubekommen. Irgendwann musste ich dann aufhören, weil Reykur sowieso schon ziemlich schwizte und wir ja noch nach Hause reiten mussten.
Zurück gings wieder übers Feld. Diesmal ganz oben durch und sogar noch mit einem kleinen Träblein. Als wir dann wieder auf dem geteerten Weg waren, stieg ich ab und wir gingen zu Fuss nach Hause.


Seiten (26):« Erste...2223242526