Reykur und Viola’s Tagebuch – 2017

Seiten (31):12345...Letzte »

Letzter Spaziergang 2017

Sonntag 31. Dezember 2017 - geschrieben von sibylle - Kommentare (0) -

Das Jahr beenden wir mit einem Spaziergang. Mit beiden Ponys zusammen war ich fast 2 Stunden unterwegs bei unglaublichen 13 Grad. Für Reykur wars eindeutig zu warm. Er hatte richtig Mühe den Berg hoch und wir mussten ein paar Mal anhalten. Kaum gings aber alles nur noch runter war er wieder voll dabei und ich musste ihn sogar bremsen.
Viola war super brav. Nur einmal machte sie einen Hüpfer, weil sie sich wegen irgendetwas erschreckte.


Langer Spaziergang

Samstag 30. Dezember 2017 - geschrieben von sibylle - Kommentare (0) -

Da ich die letzten zwei Tage wegen einem Linedance Auftritt nicht in den Stall konnte (Donnerstag üben und Freitag der Auftritt), wollte ich heute einfach die Zeit mit meinen Weissnasen geniessen und machte mich auf zu einem Spaziergang. Erst wollte ich nur eine kleine Runde machen, doch dann war ich doch etwa 1.5 Stunden unterwegs. Ich hab richtig warm gekommen im Regenmantel. Aber der hat zumindest seinen Zweck erfüllt, denn es fing erst an zu regnen als wir schon zurück waren.
Beide Ponys waren super brav und Reykur hat sogar die ganze Strecke ohne Hufschuhe gemeistert. Es hat richtig gut getan.


Freies Longieren

Mittwoch 27. Dezember 2017 - geschrieben von sibylle - Kommentare (0) -

Heute habe ich die Ponys wieder frei longiert mit 2 Minuten Intervallen. Mittlerweile rennt auch Viola nicht mehr so von Anfang an, sondern geht auch mehrheitlich im Schritt, bzw. lässt sich leicht wieder bremsen. Dafür hats heute bei beiden Ponys etwas mehr gebraucht um sie im Galopp zu behalten.


Reitstunde und Spaziergang

Dienstag 26. Dezember 2017 - geschrieben von sibylle - Kommentare (0) -

Mit Viola fuhr ich heute in die Reithalle nach Zuzgen zur Reitstunde bei Sabine. Wie letztes Mal haben wir wieder etwas mit den Stangen gearbeitet. Das klappt schon richtig gut. Wenn ich denke wie ich am Anfang Angst hatte nur über eine einzelne Stange mit Viola zu reiten und jetzt schaffen wir mehrere Stangen und können diverse Muster darüber reiten.
Nach der Reitstunde durfte sich Viola noch Wälzen. Diesmal stieg sich auch grad sofort ein für nach Hause.

Zurück im Stall machte ich noch einen schönen Spaziergang mit Reykur. Schon von weitem hörte ich wie Viola uns zuwieherte, sobald sie uns sah :) . Eine kleine Alarmanlage sozusagen.


Ausritt mit etwas spinnigem Handpferd

Montag 25. Dezember 2017 - geschrieben von sibylle - Kommentare (0) -

Heute gings wieder auf einen Ausritt mit Reykur und Viola durfte an der Hand mit. Ursprünglich wollte ich ja Viola Reiten und Reykur an der Hand mit nehmen, aber dazu windete es mir dann zu fest. Kaum war ich unterwegs kamen wir am neu aufgestellten Hochstand vorbei (der ist fahrbar und deshalb steht er immer mal wieder an einer anderen Stelle). Reykur hatte da gestern schon etwas schauen müssen. Ich versuchte extra einen etwas grösseren Bogen zu machen, aber als der Wind halt die Tarnabdeckung leicht bewegte, sprang Viola auf die andere Seite von Reykur und ich hatte keine Seil mehr in der Hand…
Zum Glück blieb sie in der Nähe stehen. Ich stieg langsam ab um sie wieder einzufangen bevor sie sich das mit dem Stehenbleiben anders überlegt. Dann gabs Hochstand-Training mit beiden Ponys. Als Viola auch meinte es sei jetzt ok bin ich wieder aufgestiegen (ich wollte auf keinen Fall durch die nun folgende Pfützen zu Fuss gehen 😉 ).
Als wir zur Strasse kamen nahm Viola auch wieder einen Sprung und stand schon mal fast mitten auf der Strasse. Was hier der Auslöser war weiss ich nicht. Entweder die vielen Spaziergänger oder das Auto welches zum Glück schon frühzeitig bremste. Naja, zur Sicherheit stieg ich halt wieder ab und ging zu Fuss an der Strasse entlang. Schliesslich steht hier immer noch der „böse“ Container und den konnten wir nun mal richtig gründlich anschauen gehen. Es ging nicht lange und da stand Viola auch schon im Container drin :) . So schlimm ist der also… Und danach durfte Reykur auch noch rein.



Ich ging noch ein Stück weiter zu Fuss bis ich das Gefühl hatte Viola sei nun doch etwas ruhiger und macht nicht mehr grad sofort einen Hüpfer. Sie machte dann auch wirklich keinen mehr und so konnten wir den Rest des Ausrittes geniessen. Gerne hätte ich zwar einen längeren Ritt gemacht, aber ich wollte mein Glück nicht überstrapazieren. Lieber nicht so lange, dafür dann gut aufhören können. So bin ich auch für das letzte Stück wieder abgestiegen, denn ausserhalb des Waldes wehte der Wind doch etwas mehr und falls sich doch noch etwas wegen dem Wind „bewegt“ möchte ich Viola besser halten können. Es passierte aber nichts mehr und so konnten wir unseren Ritt doch gut beenden.
Mit Viola ging ich aber anschliessend doch noch kurz auf den Sandplatz, damit sie noch eine Weile galoppieren konnte um ihre Energie raus zu lassen. Da Reykur heute nicht so vorwärts Laufen wollte, konnten wir das draussen nicht ganz ausleben. So durfte Viola nun halt noch etwa 15 Minuten an der Longe Galoppieren. Mit einigen Übergängen und fliegenden Wechseln dazwischen.


Ausritt und Spaziergang

Sonntag 24. Dezember 2017 - geschrieben von sibylle - Kommentare (0) -

Mit Reykur ritt ich heute zusammen mit Tanja und Sabrina auf der Sonnenberg Seite. Unglaublich viele Leute waren heute Morgen schon im Wald unterwegs. Die wollten wohl alle ihr Fitness-Programm noch vor den Weihnachtsessen durch ziehen 😉 . Wir haben gute 10km hingelegt in nicht ganz 2 Stunden.
Anschliesend war ich mit Viola noch Spazieren zusammen mit Monika mit Lukas. Die zwei waren auch ganz schön brav.


Ausritt mit Reykur und Viola

Samstag 23. Dezember 2017 - geschrieben von sibylle - Kommentare (0) -

Endlich mal wieder bei Tageslicht reiten und dies auch gleich vier Tage hintereinander. So ging ich mit Reykur und Viola an der Hand heute grad Ausreiten.
Unter der Autobahn haben sich die zwei irgendwie erschreckt und nahmen beide einen Mini-Hüpfer zur Seite. Es gab unterwegs noch das eine oder andere scheinbar gruslige. Mal fand Reykur was schlimm, mal war es Viola die während dem Traben einmal fast auf Reykur und mich drauf hüpfte wegen eines Holz-Haufens. Aber sonst wars ganz schön mit den Zweien.
Wir trafen dann auch noch auf Gaby und ritten und marschierten zusammen mit ihr nach Hause.


Lockeres Reiten

Freitag 22. Dezember 2017 - geschrieben von sibylle - Kommentare (0) -

Heute ritt ich mal wieder Viola auf dem Platz. Nach nur wenigen Runden habe ich schon mal mit dem Fuss am kleinen Pfosten angehängt (dem Fuss hats nichts gemacht, der Pfosten stand dann aber schief 😉 ). Man sollte halt nicht auf dem Handy herum drücken, während man reitet :-) . Ich ritt nur eine lockere halbe Stunde in allen Gangarten mit der natural Hackamore.
Davor bekam Viola noch ihre Wurmkur. Erstaunlich wie gut sie die nahm. Erst weigerte sie sich ein wenig, doch dann fand sies wohl doch gar nicht so schlecht. Reykur bekam seine dann später. Von ihm bin ich es ja gewohnt, dass er sich darauf stürzt. Da brauche ich auch kein Halfter dazu und musste dann auch sagen jetzt ist genug an der Spritze herum geleckt 😉 .


Nochmals Ponys bewegen

Mittwoch 20. Dezember 2017 - geschrieben von sibylle - Kommentare (0) -

Gestern hatten wir einen Line Dance Auftritt, deshalb konnte ich nicht in den Stall. Und da ich nachher noch zum Training für den nächsten Auftritt muss, ist heute auch wieder einfaches „Ponys bewegen“ angesagt. Das Programm sah ähnlich aus wie am Montag. Nur diesmal von Anfang an im 3 Minuten Rhythmus. Reykur nahm zwar heute auch zwischen durch mal einen kleinen Spurt, aber als es dann wirlich ums Galoppieren gieng brauchte es einiges mehr als am Montag um ihn im Galopp zu halten bzw. immer wieder in den Galopp zu schicken.
Morgen geht dann Lea mit ihm Ausreiten, da freut er sich sicher auf die Abwechslung.


Ponys bewegen

Montag 18. Dezember 2017 - geschrieben von sibylle - Kommentare (0) -

Wieder habe ich den Reitplatz in der Mitte abgetrennt und Reykur und Viola etwa 40 Minuten im Schritt, Trab und Galopp laufen lassen. Dies erst in 5 Minuten Intervallen, aber die schienen mir zu lange zu sein, also habe ich nach den ersten beiden 5 Minuten Schritt-Intervallen auf 3 Minuten Intervalle gewechselt. Das passte deutlich besser. Vielleicht versuch ichs dann auch mal noch mit 2 Minuten.
Reykur läuft am Anfang wirklich gemütlich im Schritt, und Viola dreht schon mal einige Runden im Trab oder gar Galopp. Bis dann wirklich Galopp angesagt ist, ist bei ihr schon genug Energie draussen, dass sie sogar ganz schön hinter Reykur galoppieren kann.


Seiten (31):12345...Letzte »